3-Sekunden-Regel um Abstand wiederherzustellen - geht das ├╝berhaupt?

nun ist es entschieden - 3 Sekunden hat man, um einen Sicherheitsabstand wiederherzustellen. Diese obergerichtliche Entscheidung bedeutet, dass beim Einfahren des Vordermannes in den eigenen Sicherheitsabstand oder wie meistens beim Auffahren durch deutliche höhere Differenzgeschwindigkeit fast keine Zeit bleibt zu reagieren. Anhaltspunkte für die Reaktions- und Handlungszeit könnten die technischen Einstellungen von Abstandsregeltempomatsensoren sein, die technisch sicher das Fahrzeug auf Sicherheitsabstand abbremsen. Sollten dies länger als 3 Sekunden dauern, dürfte die obergerichtliche Entscheidung kaum haltbar sein, da dem Fahrzeugführer dann kein Verschulden vorgeworfen werden kann. Auf jeden Fall sollte man kämpfen. Gute Fahrt, Ihr RA Wegner

Quelle(n):

< Zur├╝ck zur ├ťbersicht