Erste Hilfe bei unverschuldeten UnfÀllen - was ist zuerst zu tun?

Auf keinen Fall sofort räumen, sondern Warnweste anziehen, Fotos machen vom Unfallort, den Unfallfahrzeugen in der Endstellung und den Schäden an beiden Fahrzeugen und Sachen. Soweit Sie eine Dash-Cam onboard haben, lassen Sie sich weiter laufen.Soweit Personenschaden, erste Hilfe leisten und Krankenwagen rufen. Ihren Anwalt über Handy anrufen, Sache kurz besprechen und beraten, dann die Polizei.

Soweit Sie Splitterfelder von zerstörten Scheinwerfern oder Scheiben haben, fotografieren Sie diese auch, selbst wenn man diese auf den Fotos später nicht erkennt. Splitterfelder liegen auch nachher noch eine ganze Weile herum, weil sich die Kleinstsplitter im Asphalt fangen. Ein Anwalt mit Hochleistungskamera kann diese Spuren dann anhand Ihrer Fotos bei der Unfallortanalyse in Extremauflösung fotografieren. Bitte suchen Sie auch die Umgebung nach abgerissenen und weggeschleuderten Fahrzeugteilen ab und fotografieren Sie auch diese. In der Unfallanalyse geben deren Aussehen und Lage zum Unfallort wertvolle Rückschlüsse zum Unfallgeschehen und den gefahrenen Geschwindigkeiten, falls es darauf ankommt.

Falls Sie die Unfallstelle räumen müssen, markieren Sie mit Kreise, dem Warndreieck und dessen Kasten oder Papier die Reifenstellung der Vorderreifen, bevor Sie das Auto wegfahren oder der Unfallgegner.

Notieren Sie sich die Kennzeichen der kurz nach dem Unfall vorbeifahrenden Fahrzeuge, dies können alles wertvolle Zeugen werden. Notieren Sie sich auch bitte die Namen, Telefonnummern und Anschriften von Zeugen, die am Unfallort sind.

Alles notiert? Dann geht auch nichts mehr schief, Ihr RA Wegner



Quelle(n):

< ZurĂŒck zur Übersicht