Unfall - ein Monat Bearbeitungszeit durch Versicherung zul├Ąssig, dann sollte man klagen

Häufig werden Unfallopfer durch Versicherungen vertröstet, bekommen endlos lange Fragebögen und schließlich dann doch kein Geld. Ohne Anwalt ist man hier schlecht beraten, meist wird das Opfer auch noch ein zweites Mal Opfer. Damit das nicht so bleibt:

1. Anwalt nehmen, die Kosten hierfür trägt die gegnerische Versicherung
2. das Argument der Versicherung - "uns liegt noch keine Schadensmeldung des Versicherungsnehmers vor" - gilt nicht, nach einem Monat nach Zahlungsaufforderung spätestens muss gezahlt werden, ich habe bisher alle solche Prozesse gegen dieses Argument gewonnen - also lassen Sie sich nicht vertrösten

Ihr RA Wolfram Wegner

Quelle(n):

< Zur├╝ck zur ├ťbersicht