Waschanlagenschäden-RA Wegner drängt auf Rechtsprechungsänderung

Sie kennen das, der Heckscheinbenwischer bekommt in der Waschanlage ein "Kondom", damit die Bürsten ihn nicht abreißen. Ein Abriss kommt selten vor - aber was passiert im Falle des Falles, wenn es ihn vorn erwischt? Kommt vor, aber der Waschanlagenbetreibrr haftet bei sonst ordentlicher Anlage nicht. Das kann nicht sein meint RA Wegner. Wenn nicht einmal in den Gefahrenhinweisen des Betreibers etwas steht, könnte ich als Kunde nicht einmal wissen, dass ich auch vorn ein "Kondom" aufziehen muss auf die Scheibenwischer. Ich könnte mir ja eines besorgen oder eine andere Waschstraße benutzen. Immerhin ist eine Bürste in einer Waschanlage kein zufälliger Komet, der auf mein Auto fällt. Ich finde, der Kunde muss wissen, dass so etwas passieren kann und sich dagegen wappnen dürfen. Die Rechtsprechung hierzu muss geändert werden. Die Betreiber können einfach darauf reagieren.

Quelle(n):

< Zurück zur Übersicht