Abstand vom vorausfahrenden Fahrzeug: Verstöße

Einen sicheren Abstand vom vorausfahrenden Fahrzeug kann man sich anhand einer Faustformel leicht selbst ausrechnen: 

Sicherheitsabstand gleich halber Tachostand (für Kfz bis 3,5 t).

Wer also zum Beispiel mit 120 km/h fährt, sollte aus Gründen der Sicherheit einen Abstand von 60 Metern zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten. Um diese Entfernung richtig einzuschätzen, reicht ein Blick auf die Leitplanken am Fahrbahnrand, sie haben in der Regel einen Abstand von circa 50 Metern. 

Das kostet es, wenn der Sicherheitsabstand erheblich unterschritten wird: 

Erforderlichen Abstand nicht eingehalten Regelsatz Euro Punkte Fahrverbot Führerschein auf Probe FaP-Kategorie 1)
Bei einer Geschwindigkeit von mehr als 80 km/h
Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes 75 1 --- A
4/10 des halben Tachowertes 100 1 --- A
3/10 des halben Tachowertes 160 1 --- A
2/10 des halben Tachowertes 240 1 --- A
1/10 des halben Tachowertes 320 1 --- A
Bei einer Geschwindigkeit von mehr als 100 km/h
Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes 75 1 --- A
4/10 des halben Tachowertes 100 1 --- A
3/10 des halben Tachowertes 160 2 1 Monat A
2/10 des halben Tachowertes 240 2 2 Monate A
1/10 des halben Tachowertes 320 2 3 Monate A
Bei einer Geschwindigkeit von mehr als 130 km/h    
Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes 100 1 --- A
4/10 des halben Tachowertes 180 1 --- A
3/10 des halben Tachowertes 240 2 1 Monat A
2/10 des halben Tachowertes 320 2 2 Monate A
1/10 des halben Tachowertes 400 2 3 Monate A
Mit Lastkraftwagen (zulässige Gesamtmasse über 3,5 t) oder Kraftomnibus bei einer Geschwindigkeit von mehr als 50 km/h auf einer Autobahn Mindestabstand von 50 m von einem vorausfahrenden Fahrzeug nicht eingehalten 80 1 --- B

1) FaP = "Fahrerlaubnis auf Probe". Die FaP-Kategorie A steht für schwerwiegende und B für weniger schwerwiegende Zuwiderhandlung.

 
 

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten. Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt. Stand: 1.5.2014

< Zurück zur Übersicht