Punkteabbau - Vermeiden Sie den Führerscheinentzug

Bis zum Führerscheinentzug sollte man es nicht kommen lassen. 1 Punkt kann auch nach neuem Recht abgebaut werden, einmal innerhalb von 5 Jahren.

Wer beim Stand von bis zu 5 Punkten freiwillig an einem Fahreignungsseminar teilnimmt, kann 1 Punkt vom Konto abbauen, einmal innerhalb von 5 Jahren. Für die Gewährung des Punkteabzugs ist der Punktestand maßgeblich, der zum Zeitpunkt der Ausstellung der Teilnahmebescheinigung erreicht ist.

Das Seminar kostet etwa 400 Euro; man kann es bei Bedarf auch später noch absolvieren, Rabatt gibt es dann aber keinen mehr. Weggefallen ist seit dem 1. Mai 2014 die Anordnung eines Pflichtseminars.

Was passiert bei welchem Punktestand?

Die ersten 3 Punkte werden in Flensburg nur vorgemerkt, ohne dass etwas passiert. Danach gibt es drei Maßnahmestufen: 

Bei 4 – 5 Punkten kommt eine schriftliche Ermahnung mit dem Hinweis auf die Möglichkeit, durch den freiwilligen Besuch eines Fahreignungsseminars 1 Punkt abzubauen.

Bei 6 – 7 Punkten erfolgt eine gebührenpflichtige Verwarnung; es wird noch einmal auf die Möglichkeit der freiwilligen Teilnahme an einem Fahreignungsseminar hingewiesen, ein Punkteabbau ist jetzt aber nicht mehr möglich.

Bei 8 Punkten und mehr ist der Führerschein weg.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten. Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt. Stand: 1.5.2014

< Zurück zur Übersicht