Artikel vom 27.11.2023

Schneekettenpflicht nach Verkehrszeichen 268

Im Winter ist es nicht nur wichtig, auf Winterreifen zu setzen, sondern in einigen Situationen sind auch Schneeketten unverzichtbare Begleiter. Das Verkehrszeichen 268 weist darauf hin: Ab hier geht es nur mit Schneeketten weiter. Wir informieren Sie darüber, wann der Einsatz von Schneeketten notwendig ist und wie Sie diese korrekt anbringen.

Schneekettenpflicht nach Verkehrszeichen 268

Das Verkehrszeichen 268 signalisiert die Pflicht zum Aufziehen von Schneeketten. Ignorieren Sie dieses Zeichen auf schneebedeckter Fahrbahn, riskieren Sie ein Verwarnungsgeld, das je nach Land variieren kann. Beachten Sie, dass das Zeichen auch für Fahrzeuge mit Allradantrieb gilt. Schneeketten befreien jedoch nicht von der Winterreifenpflicht.

Montage: Auf welche Achse?

Bei Pkw müssen Schneeketten auf der Antriebsachse angebracht werden. Für Fahrzeuge mit Allradantrieb gelten spezifische Anweisungen, meist in der Bedienungsanleitung. Um die volle Wirkung der Ketten beim Bremsen bergab zu nutzen, empfiehlt es sich, alle Achsen mit den Traktionshilfen auszustatten.

Frühzeitiges Aufziehen für sichere Fahrt

Suchen Sie einen sicheren Montageplatz, wenn das Verkehrszeichen 268 auftaucht. Ziehen Sie die Schneeketten vorher auf, üben Sie die Montage und achten Sie auf die richtige Spannung. Vor der Weiterfahrt sollten Sie die Kettenspannung nach 100 Metern kontrollieren und gegebenenfalls nachspannen.

Wie schnell darf man mit Schneeketten fahren?

Die Höchstgeschwindigkeit mit Schneeketten beträgt 50 km/h. Während der Fahrt auf Geräusche achten, denn laute oder unruhige Geräusche können auf Probleme mit den Ketten hinweisen. Sobald die Straßen wieder eis- und schneefrei sind, sollten Sie die Schneeketten abnehmen, um Beschädigungen zu vermeiden.

Mit diesen Tipps sind Sie sicher unterwegs und gut vorbereitet, wenn Sie das nächste Mal auf schneebedeckten Straßen unterwegs sind. Schneeketten können im Winter entscheidend zur Verbesserung der Fahrsicherheit beitragen.


Quelle(n): Bild von NoName_13 auf Pixabay


Weitere Artikel zum Thema Tempolimit


×